Innsbrucker Christkindlmärkte – eine Lovestory!

Häufig werde ich als Fotograf und Blogger von Innsbruck Tourismus gefragt, welche Jahreszeit in Innsbruck wohl die schönste sei. Meine Antwort lautet stets, dass jede Jahreszeit ihre eigene Schönheit besitzt und jede für sich einen besonderen Reiz in dieser Stadt entfaltet. Nach kurzem Überlegen füge ich jedoch oft hinzu, dass der Advent bei uns doch wirklich einzigartig ist.

Umgeben von majestätischen Bergen, am Fuße von Nordkette und Patscherkofel, verleihen einige zauberhafte Christkindlmärkte der Stadt eine festliche Atmosphäre. Doch nicht nur die Märkte selbst verströmen ihren Charme, sondern auch andere Elemente tragen zur besonderen Stimmung bei. Ich habe mich auf die Suche begeben und präsentiere euch nun eine neue Foto-Lovestory, die den Zauber des Advents in Innsbruck einfängt.

Advent

Innsbrucker Zentrum mit Blick zur Nordkette

Winterlich

Bunte häuser und tief verschneite Berge

In Sachen vorweihnachtlichem Flair hat Innsbruck eine Fülle zu bieten. Der traditionelle Christkindlmarkt in der mittelalterlichen Altstadt vor dem Goldenen Dachl oder die Kaiserweihnacht und der Christkindlmarkt auf der Hungerburg mit einem atemberaubenden Panorama über die Stadt sind nur einige Höhepunkte. Für diejenigen, die es etwas beschaulicher mögen, sind die kleineren Märkte in Wilten und Sankt Nikolaus eine hervorragende Wahl.

Der Christkindlmarkt am Marktplatz besticht durch seinen einzigartigen Christbaum von Swarovski, dessen Lichter mit den festlichen Ständen um die Wette strahlen. Der Christkindlmarkt in der Maria-Theresien-Straße bezaubert in diesem Jahr mit zwei neuen imposanten, beleuchteten Christbaumkugeln.

Wer Lust auf traditionelle Leckereien wie Kiachl, Punsch und Glühwein verspürt, wird hier sicherlich auf seine Kosten kommen. Weihnachtsstimmung ist garantiert.

Übrigens, meiner Meinung nach findet man den besten Glühwein auf der Kaiserweihnacht am Bergisel. Sorgfältig vom Sommelier ausgewählt, schmeckt man hier den feinen Unterschied.

Altstadt

Blick über die Milchstraße

Christkindlmarkt Altstadt

Der Christkindlmarkt in der Altstadt zählt zweifellos zu den renommiertesten Weihnachtsmärkten. Das Ambiente, seinen Glühwein vor dem Goldenen Dachl und dem imposanten Weihnachtsbaum zwischen mittelalterlichen Gebäuden zu genießen, ist eine ganz besondere Erfahrung. Zudem gibt es auch für die jüngsten Besucher jede Menge zu entdecken: Die Riesen in der Riesengasse und die verschiedenen Märchen, die in der Märchengasse zum Leben erweckt werden, faszinieren insbesondere die kleinen Gäste. Auf einer kleinen Terasse kann man über die Dächer der Stände schauen und ein Lichtermeer vor dem Goldenen Dachl. Weihnachtsstimmung und Romantik ist garantiert. Jeden Tag bis zum 28. Dezember um 17:30 Uhr erklingen weihnachtliche Klänge, wenn die Amraser Turmbläser hoch oben vom Goldenen Dachl musizieren. Den optimalen Ausblick auf die Musiker und das Wahrzeichen der Stadt bietet übrigens die großzügige Terrasse mitten auf dem Markt.

Goldenes Dachl

Christbaum vorm Dachl

Altstadt

Blick zum Goldenen Dachl

Turmbläser

Jeden Tag vom Balkon des Goldenen Dachls

Lichterglanz

weihnachtliche Stimmung

Stadtturm

Vom Stadtturm hat man einen wundervollen Blick

Weihnachtsengel

Süße Leckereien

Elfen

Die Elfen in der Altstadt

Weihnachtsengel

Vor dem Cafe Katzung

Altstadt

Blick über die Milchstraße

Christkindlmarkt

Altstadt

Engel

Am Christkindlmarkt Altstadt

Altstadt

Goldenes Dachl

Christkindlmarkt am Marktplatz

Der Christkindlmarkt am Marktplatz in Innsbruck hält zahlreiche Highlights bereit. Neben dem strahlenden Christbaum von Swarovski begeistern vor allem die Attraktionen für Kinder. Das Karussell zaubert ein Leuchten in die Augen der Kleinen, während das Kasperltheater für vergnügliche Unterhaltung sorgt. Für die Erwachsenen gibt es hier zudem besondere Getränke wie den Hot Caipirinha. Während eures Besuchs könnt ihr außerdem eine besonders schöne Aussicht genießen – auf die bunten Häuser von Mariahilf und die majestätische Nordkette.

Swarovski

Der Swarovski-Christbaum am Marktplatz

Engel

Mit Blick auf die bunten Häuser von Mariahilf

Spiegelung

Der Swarovski Baum spiegelt sich im Inn

Marktplatz

Christkindlmarkt

Christkindlmarkt

am Marktplatz

Blick über den Inn

Links der Christkindlmarkt

Marktplatz

Blick auf Mariahilf und Nordkette

Kaiserweihnacht

Mittlerweile seit einigen Jahren gibt es den Christkindlmarkt am Bergisel - genannt die "Kaiserweihnacht". Ihr findet ihn vor dem Restaurant 1809, mit festlicher Atmosphäre und einem fantastischen Blick auf Innsbruck. Hier könnt ihr den wohl besten Glühwein genießen, der von Österreichs Elite-Sommelier Suwi Zlatic ausgezeichnet wurde. Ich kann dieses Urteil nur bestätigen. Ein weiteres Highlight ist der Kaiserschmarrn, den ihr am Stand des Restaurant 1809 probieren könnt. Die Kaiserweihnacht fühlt sich an wie das Weihnachten von damals. Handwerk, regionale Produkte und das Abseits von der Stadt lassen dieses Gefühl der Nostalgie aufkommen. Die Kaiserweihnacht ist an den Wochenenden von Freitag bis Sonntag geöffnet. Sehr empfehlenswert! Für mich gibts hier eindeutig den besten Glühwein!

Kaiserweihnacht

tief winterlich

Ausblick

von der Kaiserweihnacht auf Innsbruck

Kaiserweihnacht

vor dem Kaiserschützenmuseum

Weihnachten

wie früher

Maria-Theresien-Straße

Der Christkindlmarkt im Herzen von Innsbruck begrüßt auch nach Weihnachten seine Besucher. Bis zum 6. Januar habt ihr die Gelegenheit, euren Glühwein zu genießen. Zwischen der Annasäule und der Altstadt könnt ihr Handwerkskunst, köstlichen Kaiserschmarrn und wärmenden Punsch bei den zwei imposanten, leuchtenden Riesenchristbaumkugeln entdecken. Die wunderschönen, leuchtenden künstlichen Weihnachtsbäume setzen zudem einen besonders ansprechenden Akzent.

Vom 31.12. bis zum 6.1. könnt ihr mich hier bei meinem Stand besuchen und euch meine neuen Kalender 2024 ansehen und kaufen.

Maria-Theresien-Straße

Christkindlmarkt

Blick nach Süden

Christkindlmarkt MT-Straße

Eyecatcher

die Riesenchristbaumkugeln

Wunderschön

der Christkindlmarkt in der Maria-Theresien-Straße

Ambiente

Wunderschönes Innsbrucker Zentrum

Nordkette

Christkindlmarkt und Nordkette

Bergweinacht auf der Hungerburg

Am Fuße der Nordkette, auf der Hungerburg, erwartet euch Innsbrucks höchstgelegener Christkindlmarkt. Mit der Hungerburgbahn direkt vom Stadtzentrum erreichbar, bietet dieser Markt atemberaubende Ausblicke auf die Stadt und die umliegenden Berge, darunter der majestätische Patscherkofel und die imposante Serles. Ich empfehle einen Besuch des Marktes zur Dämmerung, um die romantische Atmosphäre zu erleben, wenn die Lichter der Stadt zum Leben erwachen. Schon die Fahrt mit der Hungerburgbahn direkt aus dem Stadtzentrum, entlang der von der renommierten Architektin Zaha Hadid entworfenen Stationen, wird zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Der Panoramamarkt auf der Hungerburg ist auch bis zum 6.1. geöffnet.

Engel

Die Weihnachtsengel mit der schönsten Aussicht auf der Hungerburg

Panorama

Wahrlich ein Panoramamarkt

Stadtblick

Glühwein mit Panorama

Romantik

Christkindlmarkt Hungerburg

Sankt Nikolaus - der kleine, beschauliche Christkindlmarkt

Der Christkindlmarkt in Sankt Nikolaus präsentiert sich romantisch und authentisch. Eine offene Feuerstelle sorgt für eine behagliche Atmosphäre. Für diejenigen, die noch auf der Suche nach Geschenken sind, bieten die Marktstände schönes Kunsthandwerk und selbstgemachte Kekse. Hier erlebt man eine kleine, aber feine Veranstaltung, die ohne den üblichen Trubel auskommt. Sehr empfehlenswert für eine besinnliche Zeit!

Sankt Nikolaus

der kleine Christkindlmarkt

Wiltener Weihnachtszauber

Ruhig, romantisch und besonders einzigartig! Der Weihnachtszauber am Wiltener Platzl verspricht besinnliche Momente und mehr. Von Köstlichkeiten aus Sardinien bis hin zum Kasperletheater, von Bioglühwein bis zu Minikonzerten – so vielfältig wie das Leben und so besinnlich wie die Adventszeit selbst ist der Wiltener Weihnachtsmarkt! Die Besonderheit liegt in der gelungenen Mischung, die die Stände am Wiltener Platz zu einer kleinen Kostbarkeit inmitten der hektischen Vorweihnachtszeit macht. Hier trifft man auf echtes Handwerk, exquisite kulinarische Genüsse und ein sorgfältig ausgewähltes Kulturprogramm, alles auf engstem Raum.

Wiltener

Weihnachtszauber

Wilten

Christkindlmarkt mit Kulturprogramm

Wilten

Blick zur Nordkette

Christkindlbahn

Die älteren Bewohner Innsbrucks erinnern sich sicherlich noch gut an die Christkindlbahn, die erstmals in den späten 60er Jahren durch die Stadt fuhr. Mit einigen Unterbrechungen und stets wechselnden Dekorationen tat sie dies bis 2008. Nach einer Pause von acht Jahren gelang es den Innsbrucker Verkehrsbetrieben und den Tiroler Museumsbahnen im Jahr 2016, mit Unterstützung von Innsbruck Tourismus und den Innsbrucker Christkindlmärkten die historische Weihnachtsbahn wieder zum Leben zu erwecken. Der Triebwagen 19 und der Beiwagen 147, beide aus dem Jahr 1907, werden liebevoll von den Tiroler Museumsbahnen in Stand gehalten. Sie gehört zur Adventzeit in Innsbruck dazu. Die Fahrt ist kostenlos und sie ist an den Adventwochenenden immer zwischen Hauptbahnhof und Terminal Marktplatz unterwegs. Eine Runde mit der Nostalgiebahn und dann auf einen Glühwein? Natürlich! Sofort!

Was wäre Innsbruck ohne seine wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung?

Die Firma MK Illumination aus Innsbruck ist eine Koryphäe auf dem Gebiet. Die Stadt leuchtet im Advent dank der wunderschönen Lichtinstallationen und zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht und lässt Weihnachtsstimmung aufkommen.

Wer davon nicht genug hat, dem empfehle ich sehr das Lichtfestival Lumagica im Innsbrucker Hofgarten. Auch dieses Jahr hat MK Illumination ein wunderbares Werk geschaffen. Seht euch die Bilder an in meinem anderen Blog.

Nordkette

Christkindlmarkt und Nordkette

Kaiserweihnacht

tief winterlich

DSC05749

Innsbruck 2024 Edition I

Format A3

Innsbruck 2024 Edition I

Format A2

Innsbruck 2024 Edition II

Format A3

Innsbruck 2024 Edition II

Format A2

Kommentar verfassen

Entdecke mehr von Danijel Jovanovic Photography

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading